Neue Teilnahmebedingungen sind online

Am 01. Januar beginnt die Einreichungsfrist des Felix Schoeller Photo Award 2017. Seit heute sind die aktualisierten Teilnahmebedingungen online.  Der kommende Award bezieht auch die professionellen Fotografen mit ein, die nicht nur mit Fotografie, sondern auch mit Filmgestaltung „den überwiegenden Teil ihres Lebensunterhaltes bestreiten.“ Michael Dannenmann, Juryvorsitzender: „Damit berücksichtigen wir die veränderten Produktionsbedingungen, unter denen Profifotografen heute arbeiten. Häufig sind fotografische Arbeiten Bestandteil von filmischen Aufträgen und umgekehrt.“ Zudem gibt es Änderungen hinsichtlich des Alters der eingereichten Arbeiten und bei der Definition der Nachwuchsfotografen.

Nachwuchsfotografen dürfen nun noch bis sechs Monate nach Ausbildungs- bzw. Studiumsende einreichen. Zuvor war es Bedingung, dass sie zum Zeitpunkt der Einreichung noch in der Ausbildung sein mussten.

Mehr Wert wird beim Felix Schoeller Photo Award 2017 auch auf aktuellere Arbeiten gelegt, da nun die erste Veröffentlichung als identische Serie höchstens zwei Jahre zurückliegen darf. Hier liegt der Fokus auf dem Begriff „identische Serie“, denn der Award möchte auch weiterhin das Einreichen von Langzeitprojekten ermöglichen, von denen einzelne Motive bereits früher publiziert wurden.

Teilnahmebedingungen jetzt auch in Chinesisch.

Bislang waren die Einreichungsbedingungen sowie die technische Anleitung zum Upload der Arbeiten in fünf Sprachen zu sehen (Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch). Nun kommt Chinesisch als sechste Sprache hinzu. Ziel ist es, den Award international noch bekannter zu machen, vor allem im asiatischen Raum und insbesondere in China. Zudem konnte das chinesische Unternehmen Fantac Culture Development, Nanjing, als Sponsor des Awards gewonnen werden. Fantac hat sich auf das Drucken hochwertiger Fotografie in verschiedensten Anwendungen spezialisiert.

Start des Felix Schoeller Photo Awards 2017 ab dem 1. Januar.

Vom 01. Januar bis 31.05. haben die Einreicher Zeit, ihre Arbeiten für den Felix Schoeller Photo Award 2017 zusammenzustellen und online hochzuladen. Die thematischen Kategorien sind nach wie vor Porträt, Landschaft/Natur, Architektur/Industrie, Fotojournalismus/Editorial, Freie/Konzeptionelle Fotografie. Aus den Kategorie-Siegern wird der Gesamtsieger ermittelt. Pro Kategorie ist ein Preisgeld in Höhe von 2.000 € ausgeschrieben; der Gesamtsieger darf sich zusätzlich über 10.000 € freuen. Der Nachwuchsförderpreis ist mit Geld- oder Sachpreisen aus dem Bereich der Profifotografie im Wert von 5.000 € dotiert. Mit dem Gesamtwert von 25.000 € zählt der Felix Schoeller Photo Award zu den höchstdotierten Fotopreisen im deutschsprachigen Raum.